Definition Analytics

Geschrieben von 9. Mai 2014Allgemein

Software, die das Verhalten von Webseitenbesuchern aufzeichnet, speichert, misst und interpretierbar macht. Dazu wird ein Javascript-Code in die Webseite eingebunden. Besucht ein User die Webseite, werden im Browser des Users verschiedene Informationen in so genannten Cookies gespeichert – sein Surfverhalten kann so genau ausgewertet werden.

Eines der am weitesten verbreiteten Webtracking-Tools ist Google Analytics. Das Programm ist kostenlos und kann in der Regel sehr einfach in eine Webseite eingebunden werden. Herzstück von Google Analytics ist die Erfassung von Besucherströmen und Protokollierung von Besucheraktionen. Dazu zählen unter anderem:

  • Über welche Quelle ein Besucher auf die Webseite gelangt ist (zum Beispiel über Google, eine Werbekampagne, direkter Seitenaufruf, Soziales Netzwerk wie Facebook etc.)
  • Wie der User eine Webseite genutzt hat
  • Welche Inhalte für einen Besucher interessant sind, aber auch auf welcher Seite ein User den Besuch abgebrochen hat
  • Welche Umsätze mit welchen Produkten generiert wurden
  • Welche Werbekampagnen zum Umsatz beigetragen haben

Aus den aggregierten Daten lassen sich so z.B. Urteile darüber fällen, welche Bereiche einer Webseite optimiert werden müssen oder welche Werbekampagnen besonders erfolgreich sind und daher ausgebaut werden sollten.
Da Google Analytics mit Google AdWords verknüpfbar ist, können Kampagnendaten besonders einfach synchronisiert werden – eine Erfolgskontrolle von Werbekampagnen ist somit möglich.

Kommentieren